Erster Kinderzehnkampf der Leichtathleten im Waldsportpark

Erstmalig wurde im Ebersberger Waldsportpark ein Kinderzehnkampf ausgeführt. Die „Königsdisziplin der Leichtathletik“ wurde kindgerecht modifiziert, so dass schon 6-Jährige alle Disziplinen absolvieren konnten. In Österreich ist dies bereits weit verbreitet und sehr beliebt, nach Bayern ist diese Idee bisher aber noch nicht durchgedrungen, weswegen die LG 90 dies nun in Ebersberg umgesetzt hat.
Sämtliche Disziplinen wurden kindgerecht angepasst. Das fing mit kleinen Änderungen beim Weitsprung an, bei dem es eine freie Absprungzone und somit kein „Übertreten“ gab, und ging bis zu deutlichen Veränderungen, wie dem Hochsprung über ein Hindernis in die Weitsprunggrube für die jüngeren oder einem Gummiring-Wurf anstatt eines Diskus-Wurfes. Je älter die Teilnehmer, desto näher waren die Disziplinen an den Originalen.
Auf Grund der Corona-Pandemie war die Veranstaltung kurzfristig angesetzt und nicht extern beworben. Trotzdem hatten sich insgesamt knapp 40 Kinder und Jugendliche der LG 90 Ebersberg-Grafing von 6 bis 15 Jahren zu dem vorangegangenen 3-tägigen Trainingslager angemeldet und am Sonntag den Wettkampf absolviert. Dem Dauerregen am Wettkampftag (Sonntag, 2. August 2020) trotzten die jungen Athleten, Trainer und Betreuer und hatten sichtlich Spaß an der abwechslungsreichen Veranstaltung.